Grand Dessert Lakritz

 

Immer auf der Suche nach den besonderen, den außergewöhnlichen Lebensmitteln, bin ich heute durch Zufall bei Penny fündig geworden.

Die meisten kennen ja das Grand Dessert, als Double Choc, Coffee, Toffee oder Vanille, aber was ich heute sah ist wirklich einen Bericht wert:

Das Ehrmann Grand Dessert Lakritz

Meinen Nachforschungen zufolge scheint es das aber schon seit Ende 2017 zu geben , ist mir allerdings vorher nicht aufgefallen.
Es ist laut Homepage eine Sonderedition mit dem Namen „Black & White“ und wann es wieder verschwindet ist wohl offen.

Ich hab mir das Becherchen zum Preis von 79 Cent in den Wagen gelegt und mich rangemacht, entgegen den ersten Reaktionen von Freunden und Familie, welche eingehend mit einem geekelten Gesichtsausdruck mir gegenüber standen.

Lakritz besteht ja grundsätzlich entweder aus Salmiak oder Süßholzwurzel, für den Pudding wurde natürlich ein Extrakt der Wurzel genommen, da Salmiak doch eher salzig wäre, was mich persönlich als Lakritz Fetischisten auch gereizt hätte.

Also ab mit dem Pudding nach Hause und auf dem Sofa bequem gemacht.

Auch wenn das Aussehen sehr künstlich wirkt, da er tiefblauschwarz ist, so ist der Duft doch wirklich angenehm lakritzig.

Der Geschmack, und das ist ja das Elementare, besticht dadurch, dass es schmeckt wie ein Schokopudding mit einem Hauch Lakritz, immerwährend da, aber nicht zu dominant, so dass sogar meine Frau etwas probierte und für Gut befand, obwohl sie sonst eher nichts für Lakritze übrig hat.

Mein Fazit:

Außergewöhnlich, aber gut. Wer sowieso Lakritze mag, der sollte unbedingt mal zugreifen und alle anderen:
Probiert ihn aus, wenn ihr ihn mal irgendwo im Angebot seht.

Ich bin auf Eure Erfahrungen gespannt und würde mich freuen, wenn Ihr sie mit uns teilt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.