MEAL PREP von Theresa Blum

 

MEAL PREP, was ist das eigentlich? Eigentlich ist dies ja nichts neues, denn vorgekocht haben wir früher ja schon. Sei es für den Job, die Kinder die hungrig aus der Schule kommen, oder einfach weil was übrig blieb.
Heute ist dies zum Trend geworden.
Frische Zutaten, frisch verarbeitet in Lunchboxen, Gläser oder ähnliches gefüllt. Spart Zeit am Morgen und lässt sich gut mit zum Job nehmen. Wer dort die Möglichkeit hat seine Mahlzeit zu erwärmen, der achtet bitte darauf dass, das Gefäß auch Mikrowellenfest ist.


Im Buch erfährt der Leser die Vorteile von Meal Prep:

  1. Weniger Stress
  2. Du sparst Zeit
  3. Dein Essen kannst du mitnehmen
  4. Entlaste dein Portemonnaie
  5. Perfekt für Ernährungspläne
  6. Rezepte sind einfach
  7. Die Augen essen mit
  8. Gesunde Ernährung

Es werden Tipps gegeben zum Einkauf, zur Zubereitung. Über einen Satz bin ich allerdings hier gestolpert den ich so in noch keinem Kochbuch gelesen habe. „Rezepte sind Schwachsinn!
Hier ist aber wirklich nur gemeint dass man nach Lust und Laune die Gerichte abwandeln kann so wie es einem gefällt. Und ja genau das mach ich selber auch schon immer.

Im Buch wird bewusst auf Fotos verzichtet, es ist schwarz/weiß gehalten.
Sehr gut finde ich das zu jedem Rezept neben der Zutatenliste und Zubereitung auch die Zubereitungszeit und die Nährwährtangaben (Kalorien, Protein, Kohlenhydrate, Fett) angegeben sind.

Rezepte gibt es in Form von leckeren:

  • Salaten
  • Suppen
  • Sandwich, Brote usw
  • auch Low Carb Rezepte sind enthalten.

Ich hab für euch mir mal das Couscous Taboule herausgesucht und zubereitet.

Zutaten für Couscous Taboule:

300 ml Couscous Instant
400 ml Gemüsebrühe
2 Tomaten
1 rote Zwiebel
½ Salatgurke
1 rote Paprikaschote
2 Eßl. gehackte Petersilie
2 Eßl gehackte Minze
1 Zitronensaft
4 Eßl. Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung für Couscous Taboule:

Das Gemüse in ca 0,5 cm große Würfel schneiden. Couscous mit der kochenden Gemüsebrühe übergießen und 15 min Quellen lassen.
Und mit dem Gemüse und den restlichen Zutaten vermischen.
Ich habe die Minze weg gelassen und dafür Knoblauch hinzugegeben. Auch den Couscous kann man nach Belieben tauschen mit Bulgur oder Quinoa.
Anschließend in Behälter abfüllen und ab damit in den Kühlschrank.

Dies und ca 70 weitere einfach zuzubereitende Rezepte findet ihn in dem Buch Meal Prep.