Ratgeber Spiralschneider

Vor einiger Zeit habe ich ja bereits mit einem Spiralschneider gearbeitet, heute möchte ich euch viel interessantes rund um dieses Thema erzählen.

Spiralschneider – Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Heutzutage ist ein Spiralschneider aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Es ist ein besonders handliches Werkzeug mit dem vielseitig gearbeitet werden kann. Nicht nur Veganer und Vegetarier setzen so ein Schneidegerät ein, sondern auch Fleischliebhaber um ein wenig Abwechslung auf den Teller zu bringen. Was du beim Kauf beachten musst und welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Geräte aufweisen bertrachten wir jetzt näher .

Welche Arten von Spiralschneidern gibt es?

Generell gibt es zwei verschiedene Arten von Spiralschneidern, die mit und die ohne Kurbel. Die günstigste Variante sind einfache Schneider ohne Kurbel,die wie eine Art Bleistiftspitzer funktionieren. Hierbei wird das Gemüse geschält oben angesetzt und wie ein Buntstift angespitzt. Daraus entstehen schöne Gemüsespiralen die vielseitig eingesetzt werden können. Bei solchen Modellen gibt es oftmals die Möglichkeit die Breite der Gemüsenudel zu variieren. Dies hat beispielsweise den Vorteil, dass auf die verschiedenen Garzeiten der Gemüsesorten Rücksicht genommen werden kann. Solche Modelle verfügen zusätzlich über einen sogenannten “Restehalter”, der dabei hilft, dass das Gemüse fast vollständig geschnitten werden kann, ohne dass viel Abfall übrig bleibt.

Musst du allerdings große Mengen an Gemüse schneiden, so ist darüber nachzudenken, ob ein Spiralschneider mit Kurbel nicht die bessere Wahl ist. Diese sind zwar meist größer und sperriger als Geräte ohne Kurbel, dafür sind sie einfacher und komfortabler in der Handhabung. Bei diesem Küchenwerkzeug musst du das Gemüse waagrecht an den Zacken der Kurbel stecken und es soweit zur Messerscheibe vorschieben bis es ansteht. Mithilfe der Kurbel können im Nu schnell und problemlos viele Gemüsespiralen produziert werden. Um lange damit Freude zu haben solltest du auf jeden Fall auf scharfe Messer achten. Modelle die aus Edelstahl sind, sind zwar deutlich teurer, sie nutzen sich aber nicht so schnell ab und die scharfe Messerscheibe bleibt dir lange erhalten. Empfehlenswert ist auf einen guten Stand zu achten, hierbei sind Saugnäpfe, die das Gerät auf der Arbeitsfläche fixieren, ratsam.

Wer allerdings keine Lust hat ewig zu kurbeln, hat die Möglichkeit einen elektrischen Spiralschneider zu kaufen. Preislich gesehen liegen solche Küchengeräte bei 50 Euro und werden mit 80 bis 100 Watt betrieben. Das Gemüse wird hierbei in eine große Trichteröffnung oben eingelegt und unten kommen die Spiralen in einen Auffangbehälter. Vorteil bei solchen Maschinen ist, dass es oftmals möglich ist die Schneidemesser auszuwechseln um möglichst lange Freude damit zu haben.

Welche Vor- und Nachteile weisen die verschiedenen Arten von Spiralschneidern auf?

Egal für welche Art von Spiralschneider du dich entscheidest, alle weisen sowohl Vor- als auch Nachteile auf. Nachfolgend eine Auflistung der positiven und negativen Aspekte der Küchengeräte:

Spiralschneider ohne Kurbel

Vorteile:

  • Kompakte und robuste Bauweise
  • Einfach und schnell in der Spülmaschine zu reinigen
  • Platzsparend aufgrund der geringen Größe
  • Günstig in der Anschaffung

Nachteile:

  • Die Schneidemesser können nicht ausgewechselt werden
  • Eher für kleine Obst- und Gemüsesorten geeignet aufgrund der Öffnung
  • Keine komplette Verarbeitung möglich
  • Hoher Kraftaufwand

Spiralschneider mit Kurbel

Vorteile:

  • Leichte Handhabung
  • Auch für größere Mengen geeignet
  • Variation der Breite der Gemüsespiralen möglich
  • Oftmals gibt es Erweiterungsmöglichkeiten mit verschiedenen Messereinsätzen

Nachteile:

  • Teurer als der Spiralschneider ohne Kurbel
  • Um das Gerät vollständig zu reinigen, muss oft alles zerlegt werden
  • Größerer Platzbedarf

Elektrischer Spiralschneider

Vorteile:

  • Leichte und schnelle Zubereitung von großen Mengen
  • Keine Kraftanstrengung
  • Viele Schnittvarianten möglich

Nachteile:

  • Teurer in der Anschaffung
  • Benötigt mehr Platz

Tipps für den Umgang mit dem Spiralschneider

Spiralschneider haben vor allem den Zweck Obst und Gemüse in Streifen zu schneiden. Solche Spiralnudeln eignen sich für unzählige Gerichte. Egal ob für Salate, Gemüsebeilagen oder als Nudelersatz, mit so einem Küchenwerkzeug lassen sich viele Speisevarianten zubereiten, damit keine Langeweile auf dem Teller entsteht.

Vor allem für Veganer oder Vegetarier kommt somit genügend Abwechslung auf den Tisch. Beispielsweise können Kartoffelspiralen frittiert werden um eine Alternative zu gekauften Pommes zu erhalten. Auch für Menschen die zwar Fleisch essen aber wenig oder keine Kohlehydrate zu sich nehmen möchten, bietet ein Spiralschneider viele Möglichkeiten. Egal ob Zuchini- oder Kohlrabinudel, bei der Verwendung sind keine Grenzen gesetzt.

Bei besonders stabilen Spiralschneidern mit scharfen Messern ist es möglich auch Wurst oder Käse zu schneiden um beispielsweise einen leckeren Wurstsalat daraus zu machen.

Wichtig bei der Verwendung ist darauf zu achten, dass das verwendete Obst und Gemüse hart ist, sodass diese in Spiralen geschnitten werden können. Sehr weiches Obst wie Wassermelone oder besonders faseriges Gemüse wie Spargel sind hierfür nicht geeignet.

Die meisten Spiralschneider lassen sich einfach in der Spülmaschine reinigen, es kann jedoch passieren, dass nach dem Spülgang immer noch kleine Obst- oder Gemüsereste in den Klingen hängen. Empfehlenswert ist hingegen das Gerät mit der Hand zu reinigen. Einfach mit der Hilfe einer Spülbürste und Spülmittel gründlich reinigen. Mit dieser Methode bleiben auch die Messer länger scharf.

Wo können Spiralschneider gekauft werden?

Ein Spiralschneider kann heutzutage nicht nur im Internet gekauft werden, sondern auch in einigen Läden vor Ort. Solche Produkte werden mittlerweile von Discountern, Lebensmittelgeschäften oder Elektromärkten angeboten.

Der Kauf im Internet bietet jedoch einen großen Vorteil: Du kannst zwischen vielen verschiedenen Alternativen wählen und kannst dir alle Bewertungen dazu anschauen. Wenn du dich für ein bestimmtes Modell entschieden hast, kannst du darüber hinaus auch noch den günstigsten Preis im Internet finden.

Zubehör für Spiralschneider

Damit ein Spiralschneider so effizient wie möglich verwendet wird, kann zusätzlich noch passendes Zubehör gekauft werden.

  • Messer: Das wichtigste Element eines Spiralschneiders ist das Messer. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, dass es besonders robust und nach Möglichkeit rostfrei ist. Bei vielen Schneidegeräten ist es möglich, dass die Messer ausgewechselt werden können, was wichtig für eine lange Verwendung ist. Solche Messer können entweder direkt beim Hersteller oder aber im Internet nachgekauft werden. Entscheidest du dich für einen besonders günstigen Spiralschneider, ist jedoch meist nicht die Möglichkeit gegeben das stumpfe Messer auszutauschen.
  • Auffangbehälter: Oftmals besteht die Möglichkeit einen Auffangbehälter für den Spiralschneider mitzukaufen. Dieser sorgt dafür, dass die Spiralen sauber und vollständig in der Auffangschale landen. Einige Behälter verfügen überdies auch noch über einen Deckel, sodass die Spiralen einfach im Kühlschrank verstaut werden können.
  • Schnittunterlage: Eine Schnittunterlage sorgt nicht nur dafür, dass die Küchenarbeitsplatte vor Kratzern und Dreck geschützt wird, sondern kann oftmals auch noch dekorativ sein. Solche Unterlagen gibt es in vielen verschiedenen Designs und Abmessungen.

6 Aspekte auf die beim Kauf geachtet werden sollte:

Bevor du dich für einen Spiralschneider entscheidest, solltest du besonders auf diese Aspekte achten:

  • Standfestigkeit: Möchtest du dir ein Schneidegerät mit Kurbel zulegen, so musst du darauf achten, dass es die nötige Stabilität bietet. Dadurch wird nicht nur die Verletzungsgefahr gemindert, sondern auch die Handhabung erleichtert. Empfehlenswert sind hierbei vor allem Modelle mit Gummifüßen.
  • Reinigung: Bei der Auswahl eines Spiralschneiders solltest du Wert auf eine leichte Reinigung legen. Bestenfalls lässt sich das gesamte Gerät einfach zerlegen um es danach gründlich von der Spülmaschine säubern zu lassen.
  • Ergonomie: Hinsichtlich der Ergonomie solltest du dich vergewissern ob das Schneidegerät mit Kurbel sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet ist.
  • Verarbeitung: Ein stabiles und robustes Gehäuse ist, neben dem Messer, ein wesentlicher Kauffaktor. Achte hierbei immer auf die Verarbeitungsqualität um möglichst lange Freude damit zu haben.
  • Garantie: Hierbei solltest du darauf achten, dass es Geräte gibt, bei denen die Hersteller eine längere Garantiezeit als die üblichen zwei Jahre anbieten.
  • Lieferumfang & Zubehör: Bei einigen Geräten ist im Lieferumfang noch zusätzlich ein passender Auffangbehälter enthalten sowie ein Fingerschutz und ein Restehalter. Dieses Zubehör erleichtert die Handhabung und kann vor Verletzungen schützen.

Fazit

Ein Spiralschneider sorgt nicht nur bei Veganern für Abwechslung im Küchenalltag. Egal ob Spiralen aus Gemüse oder Obst die Verwendungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Möchtest du nur ab und zu Gemüsenudeln essen, so genügt es oftmals, dass du dir einen Hand-Spiralschneider ohne Kurbel anschaffst. Verwendest du dieses Gerät öfter bzw. brauchst größere Mengen, so ist der Kauf eines Gerätes mit Kurbel bzw. eines elektrischen Schneiders zu empfehlen. Achte beim Kauf jedoch immer auf scharfe Messer, sodass die Zubereitung von Gemüsenudeln auch richtig Spaß macht. Egal für was du dich entscheidest, mit Hilfe von verschiedenen Rezepten wird der Spiralschneider schnell zu deinem Lieblings-Küchenhelfer werden.

5 thoughts on “Ratgeber Spiralschneider”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.