Low Carb: Karottenkuchen

Karottenkuchen a la Käsekuchen

 

Wer abnehmen möchte, muss ja nicht zwingend immer auf alles leckere verzichten. Man muss sich nur Alternativen erschaffen und ich habe diesen hier gefunden und ausprobiert, da ihn mir meine beste Freundin empfohlen hat.

 

Zutaten:

Für den Boden:

200g gemahlene Haselnüsse

200g gemahlene Mandeln

400g geraspelte Karotten

etwas geraspelter Ingwer

5 Eier (getrennt – Eiweiss zu Eischnee geschlagen)

50g Butter

125g Xylit (oder 125g Zucker)

1 TL Zimt

1 Pr. Salz

1 TL Backpulver

1/s TL Leinsamenmehl (für mehr Bindung, optional)

Für die Creme:

2 Becher Frischkäse

ein wenig Zitronensaft

etwas Stevia oder Xylithol

 

Zubereitung:

 

Um den Boden zu kreieren, werden zuerst die Eier getrennt. Das Eiweiß wird schaumig geschlagen (aufpassen, schon ein kleiner Klecks Eigelb kann dies verhindern) bis es richtig fest ist. (eine kleine Prise Salz beschleunigt das Ganze)
Nun stellen wir das Eiweiß zur Seite.
Die restlichen Zutaten des Bodens in einer Schüssel gut verrühren und zuletzt den Eischnee unterziehen.
Das Ganze nun in einer gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Springform gleichmäßig verteilen und für Ca. 40 Minuten bei 170°C im Backofen auf mittlerer Schiene backen.
Rausnehmen und Auskühlen lassen.
Nun aus dem Frischkäse, der Zitrone und der Süße eine geschmeidige Creme erstellen und auf dem ausgekühlten Boden geben und danach sofort genießen.

Low Carb Kuchengenuß at its best.

 

 

 

 

1 thought on “Low Carb: Karottenkuchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.