Huckelkuchen-eine Thüringer Spezialität

Huckelkuchen-eine Thüringer Spezialität

Informationen über den Huckelkuchen

Der Name Huckelkuchen kommt von seiner huckeligen Oberfläche die die Thüringer Landschaft darstellen soll. Auch bekannt ist er unter den Namen Prophetenkuchen, Thüringer Platz, Aufläufer oder Platzkuchen.

Er ist sehr schnell gemacht und die Zutaten hat man meistens zuhause.

Zutaten für den Huckelkuchen

6 Eigelb
6 Eßl. Öl
6 Eßl. Rum oder Weinbrand
6 Eßl Mehl
1/2 Stück Butter
Puderzucker

Zubereitung des Huckelkuchens

Eigelb, Öl, Rum und Mehl zu einem Teig verarbeiten. Ofen auf 220 Grad vorheizen. Das Blech einfetten und den Teig darauf geben. 15 bis 20 Minuten backen.
Die Butter flüssig werden lassen und den fertigen, noch heißen Kuchen damit bepinseln. Den Puderzucker darüber streuen und am besten noch warm in Stücke schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner