Die Abnehmchallenge. Mit Low Carb 30 kg weg

30 Kilo weniger in 5 Monaten

 

Nachdem meine Zuckerchallenge (Wieviel Zucker brauchst du noch?) so gut gelaufen ist und ich binnen 14 Tagen 5 kilo abgenommen habe, hat mich das doch sehr sehr stark motiviert, da ich sehe: Ah da geht was, trotz meiner MS und meinem Hashimoto.
Also habe ich mir dieses Jahr zwei Ziele gesetzt, zum einen an meinem geburtstag den 15.07 und dann noch an Weihnachten:

Das erste Ziel sind 30 Kilo weniger bis zu meinem Geburtstag (naja, sind nur noch 29, 1 kg ;-))
Dafür habe ich mit dem Arzt einen Trainingsplan ausgearbeitet, welcher 6 Tage Training bedeutet, a ca 30 Minuten. Dazu nehme ich den Low Carb weg und ich denke vor allem deswegen wird es hier auf unseren Blog passen.
Ich wiege jetzt 144,1 kg (grad gewogen) und will zu 115 im Juli und ca 90 im Dezember, dazu habe ich vorher Fotos gemacht und hoffentlich auch nachher Fotos im Juli.

Ich denke, dass ich dabei auf ne Menge LC Rezepte stoßen werde, die ich natürlich ausprobieren und mit euch teilen will.
Einmal die Woche (Montags) werde ich schreiben oder ein Video machen wie es läuft, daher folgt uns auch auf unserem Youtube Channel (Hier zu Youtube)

Ich würde mich über Motivation und Anregungen Eurerseits sehr freuen.

 

________________________________________________________________________________________________

1. Woche :

142,3 kg
Ich habe 1,8 kg abgenommen, was mich wirklich sehr freut. Allerdings habe ich ausgerechent, dass, wenn ich mein Ziel erreichen möchte, ich auch wirklich 1,5 kg abnehmen muss pro Woche. Das wird ein hartes Stück. Irgendwo unmöglich, aber es wird weiter gemacht.

Ich habe mit meinem Arzt ein Trainingsprogramm ausgearbeitet, was aus Krafttraining, Radfahren, Zumba und ner Menge laufen besteht.
Im moment ist es noch die Hölle, denn es tut mir alles weh und wenn ich sage Alles, dann meine ich wirklich alles. Früher wäre das ein Grund aufzugeben, aber bei so einem Publikum kann ich das ja schwer machen.

 

Meine Nahrung bestand in der ersten Woche vor allem aus Rohkost und Fleisch. Dies wird ab der nächsten Woche durch Eiweißshakes ergänzt. Mit der Zeit wird das Ganze natürlich langweilig und mein (Gemüsekuchen) wird irgendwann auch langweilig.

Daher werde ich die Tage dann neues ausprobieren und euch darüber informieren. Vielleicht hat ja auch der ein oder andere ein paar tolle Rezepte für mich.
Ich hoffe es geht weiter.

 

________________________________________________________________________________________________

2. Woche:

 

141 kg   -1,3 kg (diese Woche)   -3,1 kg (gesamt)

 

Es geht weiter und das obwohl ich kränkelnder Weise den Sport etwas zurücknehmen musste und bis heute noch muss, daher bin ich wohl auch etwas unter den 1,5 kilo geblieben, welche als Wochenziel immer noch angepeilt sind.
Trotzdem kommt auch immer emhr Stolz raus auf die ersten Erfolge. Früher hätte ich mich da bestimmt mit ner Sünde belohnt, heute mit etwas aus Obst von außerhald der Saison wie zB Erdbeeren oder Blaubeeren.

Was ich feststellen musste: ich mache mir jeden Abend einen Speiseplan für den nächsten Tag und esse doch morgens und abends meist was anderes. Denn es ist einfacher seinem Appetit zu folgen, als sich zwingend an einen festen Plan zu halten.
Solange das LC Konform ist, werde ich da auch immer 5 Gerade sein lassen.  So gibt es nun meist Abends Joghurt oder Quark mit wechselndem Obst, wärend es morgen ne Schnitte oder auch mal ein Spiegelei ist.
Mittags ist das dran halten kein Problem, allerdings wohl auch weil ich direkt für meine Frau mitkoche.
Positiver Nebeneffekt für die Familie: Ich backe wieder mehr Kuchen etc, den ich zwar selbst nicht esse, aber das Machen an sich bringt mir Spaß.

Heute Mittag gibt es Steak, einfach so ohne alles und danch Honigmelone, wärend ich heute Abend die D Jugend trainieren werde. Die Bewegung kommt nun langsam zurück.
hat jemand ne Idee für ein Fischrezept? Bis nächste Woche. Mike

 

________________________________________________________________________________________________

3.Woche:

 

139,4 kg       -1,6 kg (diese Woche)     -4,7 kg (gesamt)

 

________________________________________________________________________________________________

4. Woche:

138,5 kg      -0,9 kg (diese Woche)   – 5,6 kg (gesamt)

 

Das erste mal, wo ich mein ziel von 1,5 kg nicht erreicht habe. Dennoch wird das Ziel nicht heruntergeschraubt.
Liegt aber wohl auch mit daran, dass ich nun 2 Wochen krank war (immer noch nicht ganz fit) und so blieb das Training doch sehr stark auf der Strecke (ca 2000 Schritte zB statt meinem Ziel von 12500)

Desweiteren habe ich mir ein Beispiel an Sandy genommen und habe neben meinem Verzicht auf Zucker, Aspartam und Saccharin nun auch das Intervallfasten eingebaut. und es tut mir gut. Allerdings bekomme ich das regelmäßige Essen in den 8 Stunden (10.15 Uhr bis 18.15 Uhr) noch nicht genau getimt. So habe ich vor zehn hunger, dann zum Zeitpunkt nicht mehr und um 18 Uhr vergesse ich gerne die Mahlzeit.
Nunja, schadet nicht, wa?
Ich habe heute auch mal wieder Fotos gemacht, welche ich am Ende der Aktion, hoffentlich genugtuend, präsentieren möchte.
Ich werde ab morgen auch mal mein Essen am Tag notieren und am Ende der nächsten Woche davon einen Querschnitt präsentieren.

________________________________________________________________________________________________

7. Woche: In da Face

139,2 kg +0,7kg  -4,9 kg Gesamt

Ernüchterung, Trauer, Wut. Soviele Fehler gemacht, nicht an meine eigenen Ratschläge gehalten. Ehrlich: Ich könnte kotzen.
Das es mal stehen würde (das Gewicht), war klar, aber musste ich zunehmen? Ja musste ich.

Bin ich Schuld? Ja, klar. Gucken wir mal was ich über Ostern und die Ferien falsch gemacht habe:
– kaum bewegt
-Radler getrunken (nen ganzen Kasten)

-Snacks zu mir genommen nach dem Abendbrot

-Nicht konsequent auf Zucker geachtet

Also gebe ich auf, denn das Ziel war ja eh utopisch…. NEIN
Mein Ehrgeit ist gepackt, meine Wut steigert diesen Ehrgeiz noch mehr. Das Training wird nun konsequent durchgezogen. Das Essen wird notiert und ich werde auch hier endlich nen Querschnitt darstellen durch diese Aufzeichnungen und Beispiele nennen. Und Diskussionen mit Unwissenden werde ich auch nicht mehr führen, daher ein für alle mal:

Man nimmt nicht durch Low Carb Ernährung ab, man nimmt ab, weil man mehr Energie verbraucht als man zu sich nimmt.
Verdammt noch eins.
Diese Woche habe ich jeden Tag mein Schrittziel erreicht bisher und zur Motivation nehme ich wieder an Wettkämpfen (Schritte) teil und spiele wieder Pokemon Go ( I like it). Das andere Training fällt mir immo etwas schwer, aber auch das bekomme ich hin, mit dem richtigen Plan.
Ich werde nun Montags wie gehabt wiegen, aber hier wohl zur eigenen Motivation fter was schreiben. Ich hoffe ihr unterstützt mich weiter.

________________________________________________________________________________________________

Woche 8: Back on the street oder laues Lüftchen?

138,7 kg -0,5kg  -5,4kg Gesamt

Es ist doch sehr sehr erstaunlich in wie weit man doch sehr schnell wieder in alte Gewohnheiten abrutschen kann, wenn man die Disziplien mal etwas schleifen lässt. Da sammelt man auf einmal wieder Kalorien an, die man meinte sehr gut im Griff zu haben.
ich habe nun meine Lieblingsjacke ins Wohnzimmer gehängt, da mir diese seit Jahren nicht mehr passt, wenn ich mein Ziel erreiche, aber wieder passen wird. Nun hängt sie da, wie ein Mahnmal an die Vorsätze die ich so lange Zeit so gut durchgehalten habe und mir fast alles zerstört habe…. wie bei sovielen Abnehmversuchen in der Vergangenheit.

Letzte Woche war sportlich okay, baer noch nicht gut. Ich habe das Schrittziel an 6 von 7 Tagen erreicht, genau so wie es sollte. Ich musste allerdings etwas Creatinin zu mir nehmen, weil meine Beinmuskeln das eigene Körpergewicht doch sehr spüren und damit die Regeneration besser verläuft gab es jenes und dazu Magnesiumbäder, seitdem ich letzteres mache, habe ich auch keine Krämpfe mehr. Cooles Zeug.

Was gab es denn zu essen diese Woche?
Das Highlight war ganz klar die Low Carb Erdbeertorte
(der Link ist hier) .
Was es morgens immer als erstes gab war ein Glas voll Wasser mit eingeweichten Chiasamen und Flohsamen um die Verdauung anzukurbeln und gleichzeitig den Darm etwas zu reinigen. Kann ich jedem empfehlen der abnehmen möchte: Pflanzliches Eiweiß am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen.
Ansonsten habe ich viel in der Küche rumexperimentiert mit LC Pizza und durch Zufall auch ein neues Brötchenrezept erstellt. Das Rezept dazu werde ich noch einpinnen müssen.
Diese Woche werde ich mit Eiweißshakes das Abendbrot ersetzenm ,al schauen was das wirkt und versuchen die Krafteinheiten an Di/Do und Sa mitzunehmen.
Danke für den ganzen Zusprcuh von euch nach meinem Rückschlag. Ihr seid super.

9 thoughts on “Die Abnehmchallenge. Mit Low Carb 30 kg weg”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.