Vegan & günstig von Marie Laforêt -85 leckere und ausgewogene Rezepte

Vegan & günstig von Marie Laforêt -85 leckere und ausgewogene Rezepte

Der Beitrag enthält Werbung!

Vegan zu leben ist teuer? Man braucht hierzu unweigerlich Ersatzprodukte? Veganes Essen ist kompliziert und hat eine aufwendige Zubereitung?

Denkste! Ist aber nicht so. Und genau hier setzt Marie Laforêt mit ihrem Kochbuch Vegan & günstig, erschienen im riva Verlag an. Das vegane Kochbuch ist im März 2021 erschienen.

Kochbuchvorstellung Vegan & Günstig

Inhalt des Buches Vegan & Günstig

  • Einleitung
  • Frühstück und Brunch
  • Snacks und Fingerfood
  • Suppen und Salate
  • Hauptgerichte und Beilagen
  • Desserts und kleine Leckereien
  • Zutatenregister
  • Rezeptregister

Einleitung

Die Grundzutaten

Die Grundsätze in diesem veganen Kochbuch sind Zutaten, die im Supermarkt erhältlich sind, preiswerte, gesunde und nahrhafte Zutaten und Grund- und Vielzweckzutaten, die bei mehreren Rezepten Verwendung finden.

Grundzutaten in diesem Buch sind Nudeln und Reis, Mehl, Haferflocken, Hülsenfrüchte, Erbsen, Sojajoghurt, Olivenöl, neutrales Öl, Sonnenblumenkerne, Mandeln und Nüsse.

Gewürze die man immer zuhause haben sollte sind Zimt, Vanillezucker, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Curry und Co., geräuchertes Paprikapulver, Bierhefe/Malzhefe, Kräuter und Sojasoße.

Für Gebäck gehört zu den Grundzutaten Zucker, Mehl und Backpulver.

Günstiges Arbeitsmaterial

Hier gibt es Tipps was braucht man für Arbeitsmaterial, welchen Preis haben diese und auf was man achten sollte.

Diy: Was sich wirklich lohnt

Hier gibt es Rezepte wie man Hafermilch, Sojajoghurt, Mürbeteig, Tomatensoße und Vegane Mayonnaise

Reste geschickt verwertet

Reste zu verwerten, finde ich immer Klasse. Hier gibt die Autorin 5 verschiedene Tipps wie man Reste lecker verwerten kann.

Frühstück und Brunch

Einfache Frühstücksgerichte wie Pancakes, Bananenbrot, Hausgemachtes Müsli, Breakfast Trifle, Rührei aus weißen Bohnen. Süße und auch herzhafte Rezepte sind hier vertreten.

Snacks und Fingerfood

Fingerfood auf Partys oder beim Picknick kommt immer gut an. Auch das geht vegan.

Leckere Dips wie zum Beispiel Hummus mit karamelisierten Zwiebeln, Salsa, Zitronige Karottencreme mit Curry, Erbsenpüree mit Zitrone und Minze und Pflanzliches Zaziki mit Dill und Minze.

Als Fingerfood gibt es Empanadas, Focaccia mit Zucchini, Linsenkroketten mit Kräutern und noch mehr.

Suppen und Salate

Gerade im Winter ist eine wärmende Suppe genial. Zur Auswahl stehen hier Rustikale Tomatensuppe, Rote Linsensuppe mit Curry, Kürbiscremesuppe, Maissuppe.

Leckere Salate passen immer und gerade zum Grillen im Sommer sind es tolle Beilagen. Linsensalat, Rainbow Slaw, Panzarella und Bulgursalat mit gebratenen Grüngemüse und Minze.

5 leckere Salatsoßen sind ebenfalls in dem Artikel enthalten.

Hauptgerichte und Beilagen

Lasagne, geröstete Karotten mit Thymian, Kreuzkümmel und Joghurtsoße, gefüllte Tomaten, Mujaddara, Chili aus zweierlei Bohnen, Parmentier mit Linsen und Pilzen sind Beispiele für die Hauptgerichte. Abwechslungsreich und bunt.

Desserts und kleine Leckereien

Naschen geht auch in vegan. Apfel Birnen Crumble, Kleine Kokos Vanille Flans, Panacotta mit einer Soße aus roten Früchten, Snickerdoodls lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen.

Meine Meinung zum Kochbuch Vegan & Günstig

So sehr wie dieses Buch hat mich bisher noch kein Kochbuch mit veganen Rezepten begeistert. Es gibt eine schöne Einleitung, zu jedem Rezept ist ein Foto vorhanden, welches auch eine komplette Seite einnimmt.

Zu jedem veganen Rezept gibt es Angaben wie zum Beispiel pro Portion unter 1 Euro, maximal 5 Zutaten sowie maximal 30 min Arbeitszeit. Ein Mangel ist mir jedoch aufgefallen. Wenn Sojajoghurt im Rezept angegeben ist, fehlt eine Gramm Angabe. Hier ist nur von Bechern die Rede, so dass man für sich selbst entscheiden muss welches die richtige Menge ist.

Rezept für veganen Kartoffelsalat mit Dill-Senf-Sahne aus dem Kochbuch Vegan & Günstig

Zutaten für den Kartoffelsalat

  • 1,3 kg Kartoffeln
  • 2 Schalotte
  • 2 Sojajoghurt ( ich habe einen 500g Becher verwendet)
  • 2 EL Senf
  • 4 EL neutrales Öl
  • 1 EL Dill (getrocknet oder TK)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung des Kartoffelsalates

Die Kartoffeln schälen und in gleichmäßige Stücke schneiden und anschließend nicht zu weich kochen. Abgießen und unter kalten Wasser spülen.

Die Schalotten schälen, in dünne Scheiben schneiden und zu den Kartoffeln geben.

Joghurt, Senf und Öl mit einem Stabmixer zu einer Emulsion mixen. Salz, Pfeffer und Dill unter rühren. Soße über die Kartoffeln geben und vorsichtig unterheben.

Durch das mixen der Salatsoße erhält dieser Kartoffelsalat eine sahnige Konsistenz. Er hält sich bis zu 48 Stunden im Kühlschrank.

Bei mir wird es diesen veganen Kartoffelsalat öfter mal geben, denn er ist super lecker und sehr schnell zubereitet.

Veganer Kartoffelsalat mit Dill-Senf-Sahne

Das Rezept für den Kartoffelsalat findet ihr im Kochbuch Vegan & Günstig auf Seite 118.

Absolute Kaufempfehlung! Gerade auch für Einsteiger empfehlenswert!

Dieses Buch wurde uns vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Vielen Dank dafür!