Kochbuch Leser

Joghurt selbst gemacht

Habt ihr schon mal selbst Joghurt gemacht?

Selbstgemachter Joghurt schmeckt viel besser und ist cremiger als gekaufter Joghurt. Einziger Nachteil ist, dass es schon recht lange dauert, bis aus Milch Joghurt geworden ist.

Joghurt selbst zu machen und vor allem den Naturjoghurt mit Obst, Müsli oder Fruchtmus bzw. Marmelade zu verfeinern – das wollte ich schon lange.

Wir haben jetzt seit neuestem einen Joghurtbereiter.  Es handelt sich um den Klarstein Joghurtbereiter.

Enthalten sind sieben Gläschen ( a 190 ml) mit passenden weißen Plastikdeckeln.  Die Gläser und die Deckel sind spülmaschinenfest und lassen sich zum Glück so problemlos reinigen. 

TIPP : Die Gläschen nur etwas mehr als halbvoll mit Milch füllen, dann hat man nach der Zubereitung des Joghurts noch genügen Platz um Marmelade oder Obst unterzumischen.

Wie bereitet man denn jetzt Joghurt zu?

Joghurt selber machen ist doch kinderleicht

Ich mache das wie folgt:

  • Die Gläser und die Deckel spüle ich mit heißem Wasser aus. Gerade bei Milchprodukten sollte man darauf achten sauber zu arbeiten.
  • In jedes Gläschen mache ich einen Löffel Naturjoghurt.
  • Dann fülle ich die Gläser mit Milch auf, rühre alles um und schraube die Deckel darauf.
  • Anschließend stelle ich die Gläser für 2 Minuten in die Mikrowelle.
  • Ab in den Joghurtbereiter und den Timer auf 14 Stunden einstellen.

Nach 14 Stunden ist der Joghurt fertig und nach dem Abkühlen kommt er in den Kühlschrank.

Ganz wichtig ist, dass man die Geschmackszutaten immer erst NACH der Zubereitung im Joghurtbereiter dazu gibt.

Womit kann man den Joghurt verfeinern?

  • Zucker und Zimt
  • Zucker
  • Kakaopluver
  • Müsli jeder Art
  • Haferflocken
  • Weizenkleie
  • Obstmus ( Apfelmus, Pflaumenmus)
  • Obststücke / Obstsalat
  • Marmelade

oder auch herzhaft / würzig:

  • Knoblauch, Kräuter, Salz
  • Gurkenscheiben, Salz, Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Chili
  • Tomatenstückchen, Salz, Basilikum
  • Paprikastückchen

Wie lange dauert es bis der Joghurt fertig ist?

Bei unserem ersten Versuch habe ich den Timer auf 7 Stunden gestellt – das war zu wenig. Entstanden ist mehr ein Joghurtdrink als ein Joghurt. Geschmacklich war das zwar lecker aber die Konsistenz war nicht wie gewünscht.

Als nächstes habe ich 14 Stunden eingestellt. Hier war die Konsistenz perfekt.

Dann war ich wieder mutig und dachte mir, dass 12 Stunden ja eigentlich auch reichen könnten : Falsch gedacht, bei meiner Mischung war der Joghurt wieder zu flüssig.

Also werde ich in Zukunft 14 Stunden einplanen.

Den Timer des Joghurtbereiters kann man von 1 bis 14 Stunden einstellen, allerdings immer nur die vollen Stunden.

Der Timer zählt auch nur in vollen Stunden rückwärts, es gibt keine Anzeige der Minuten.

Der Joghurtbereiter von Klarstein

Der Joghurtbereiter von Klarstein gefällt mir gut. Er sieht schick aus, steht sicher und ist nicht zu hoch. Sehr schön finde ich, dass man den Joghurt gleich in die Gläser portionieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.