Buchvorstellung: Wie Schmeckts – VANESSA GIERSZEWSKI ALIAS MALWANNE

Buchvorstellung: Wie Schmeckts – VANESSA GIERSZEWSKI ALIAS MALWANNE

Dieser Artikel enthält Werbung.

Dank meiner Tochter bin ich erst auf Vanessa alias Malwanne aufmerksam geworden. Seitdem verfolge ich sie regelmäßig.
Ihre lockere Art und ebenso ihren Humor finde ich großartig.

“Hier ist mal wieder eure Malwanne!” wird man in jedem ihrer Videos auf ihrem YouTube Kanal begrüßt.
Seit 2014 läd Malwanne, die mit bürgerlichen Namen Vanessa Gierszewski heißt, dort Videos hoch. Anfangs lag ihr Augenmerk darauf zu malen, jedoch seit über 2 Jahren beschäftigt sie sich dort mit dem nachkochen von Gerichten aus Kino und TV, Filmen und Serien, und auch die Trickfilme kommen nicht zu kurz.
Daher auch der Name ” Wie schmeckts?”
Außerdem gibt es bei Malwanne nicht nur das Format “Wie schmeckts?” sondern auch “Wanne will´s wissen!” (hier geht es um Tests, Experimente und Unboxing), “Draw my Diary” ( in alten Tagebüchern schmökern kann ja ganz schön peinlich sein, Malwanne nimmts mit Humor ), “Sommerloch” und mit Kelly von MissesVlog und Freddie von Sturmwaffel gibt es noch das Format “3 Cocktails die ballern” ( und ich liebe alle drei mit ihrer locker, flockigen und witzigen Art! ). Übrigens Vanessa, Kelly und Freddie: Nun ist nach Vanessas Kochbuch noch ein Cocktailbuch fällig ne! 😉

Aber nun zum Buch “Wie schmeckts?”

Malwanne wie schmeckts das Kochbuch

Wie schmeckts?

Natürlich begrüßt euch Malwanne wie gewohnt und gibt hier eine kurze Einleitung gefolgt von ihre Geschichte und Karriere als YouTuber.

Sie berichtet wie ihre Rezepte entstanden sind und das nicht jedes Rezept so realisierbar ist, da sie doch in echt einen ehr merkwürdigen Geschmack haben. Wer mag schon Fischstäbchen mit Vanillesauce wie bei “Doctor Who”? Also hat Malwanne in ihrer Küche experimentiert und vergleichbares gezaubert.

Die Gerichte sind zum Teil schon auf ihrem Vlog zu sehen, manche sind aber auch ganz neu.

Tools & Basics

In diesen beiden Kapiteln sind die verwendeten Geräte und Zutaten beschrieben und zwar als Zeichnung. Finde ich wiederum witzig, denn so wissen Kochanfänger genau wie Pfannen, Schöpfkelle und Co ausschauen.
Und auch die Erklärung für die gängigsten Abkürzungen ist vorhanden.

Kinofilme

Das Elbenbrot aus “Herr der Ringe” gefällig oder die Lasagne aus “Garfield 2”, Pasta aus “Der Pate”, blaue Suppe aus “Bridget Jones-Schokolade zum Frühstück”, Big Kahuna Burger aus “Pulp Fiction”, Schokotorte aus “Matilda” und weitere tolle Schmankerl aus Kinofilmen sind in diesem Kapitel enthalten.
Immer mit einer kurzen Erklärung zum Gericht und einem Extra Tipp!

Animation und Zeichentrick

Wie schmeckt der Krabbenburger aus “Spongebob”, die Pasta aus “Susi und Strolch” (übrigens in Susi und Strolch Manier extra für Verliebte), der Reisbrei mit Ei und Bacon aus “Mulan” oder das Ratatouille aus “Ratatouille”?
Der Dounat aus “Die Simpsons -Der Film” ist natürlich auch nicht zu verachten. Auch das Erdbeermarmeladenbrot mit Honig aus “Toms Erdbeermarmeladenbrot mit Honig” ist hier mit dabei, meine Kinder liebten diese Serie auch wenn ich nie verstand was daran so toll war.
Verzauberte Äpfel aus “Schneewittchen und die 7 Zwerge” sind ebenfalls im Buch enthalten.

Serien

Jeder hat seine Lieblingsserie und in den meisten wird auch gegessen. Malwanne hat auch hier einiges für euch gezaubert.

Wie wäre es mit Spagetti Tacos aus “i Carly”, Spagetti mit Würstchen aus “The Big Bang Theory”, Eggo Extravaganza aus “Stranger Things”, Kokosnusscremetorte aus “iCarly”, Lemon Cake aus “Game of Thrones”, Bier Bacon Cupcakes aus “Two Broke Girls”?

Fails

Geschmack?! Nicht alle Gerichte aus Film und Fernsehen sind genießbar. Wer will schon Fischstäbchen mit Vanillesauce essen?
Solch Rezepte hat Malwanne etwas entschärft und genießbar gemacht.
Wie schmecken Menschen aus “The Walking Dead”? Wie schmeckt das blaue Meth aus “Breaking Bad” (sehr cool hier auch Malwannes Erklärung warum dies ein Fail ist: Weil Drogen blöd sind! Bin ich mit dir einer Meinung!

Partysnacks und Drinks

Partys mit Chips und Flips sind doch ehr was für Langweiler. Auch hier hat Malwanne was parat. Die Rezepte werten jede Mottoparty, jeden Film und Serienabend auf.

Popcorn selbstgemacht, Nachos mit Käsedip wie im Kino, Caramel Cookie Dough und mein persönlicher Favorit Rice Crispy Trats.

Auch Cocktails sind hier zu finden. Wodka Martini aus “James Bond”, Cosmopolitan aus “Sex and the City”, White Russian aus “The Big Lebowski”.

Glossar und besondere Zutaten

Hier werden noch einmal besondere Begriffe und Zutaten erklärt!

Mein Fazit zum Buch:

Einfache Rezepte die auch für Kochanfänger gut erklärt sind. Tolle farbige, ganzseitige Fotos.
Zu jedem Rezept gibt es die Zutaten noch einmal in Bildern. Raum für Notizen ist ebenfalls vorhanden, sowie auch Tipps zum gelingen.

Ich habe einige Favoriten die ich noch ausprobieren werde, ganz vorn die Bier Bacon Cupcakes, denn diese Zusammensetzung finde ich dann doch sehr ungewöhnlich.

Vorstellen möchte ich euch die Spaghetti Tacos aus “iCarly”. Eigentlich ja verrückt Spagetti in der Hand zu essen in einem Taco. Etwas schwierig zu essen, denn die Hackbällchen und auch die Spaghettis flutschen ganz gern mal aus dem Taco.
Optimal auch für Kindergeburtstage zum selber füllen für die größeren Kids. Spaß ist hier garantiert gegeben und lecker ists obendrein.

Spaghetti Tacos

Zutaten für die Spaghetti Tacos

1 1/2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Pfanzenöl
250 ml passierte Tomaten
50 ml Gemüsebrühe
2 TL frisch gehacktes Basilikum
Salz
Pfeffer
Zucker
2 TL Butter
200 g Hackfleisch oder vegetarische Hackbällchen
1 Eigelb
2 bis 3 EL Paniermehl
1 TL Senf
Paprikapulver edelsüß
200 g Spagetti
6 Taco Schalen

Zubereitung der Spaghetti Tacos

Schritt 1:
1 Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne in Öl anschwitzen, den Knoblauch etwas später dazu geben. Danach die passierten Tomaten hinzufügen.

Schritt 2:
Die Gemüsebrühe zur Tomatensoße geben. Etwas einkochen lassen und dann mit Basilikum, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Schritt 3:
Entweder die vegetarischen Hackbällchen in einer Pfanne anbraten oder die halbe Zwiebel ebenfalls schälen, würfeln und in einer Pfanne glasig dünsten. Zum Hackfleisch geben und mit Eigelb, Paniermehl und Senf vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Kleine Bällchen formen und diese rundherum in Öl anbraten.

Schritt 4:
Die Spaghetti nach Packungsangabe in Salzwasser kochen, abgießen und mit der Tomatensoße mischen. Anschließend die Nudeln in die Taco Schalen füllen und die Hackbällchen obenauf anrichten.

Guten Appetit!

Werbung


Das Buch wurde uns als Rezensionsexemplar vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.