Rhabarber-Erdbeeer-Pfirsich-Marmelade

Rhabarber-Erdbeeer-Pfirsich-Marmelade

Meine zweite Marmelade ist fertig. Ich hatte von der Marmelade gestern noch 600 g Rhabarber übrig, dazu kamen 200 g Erdbeeren und 3 Nektarinen, sodass ich insgesamt 1 kg Früchte hatte.
Als Gelierzucker habe ich diesmal den 2:1 verwendet. 
Rhabarber, Erdbeeren und Nektarinen
Den Rhabarber habe ich zuerst mit etwas (normalem) Zucker überstreut und ca. 3 Stunden ziehen lassen. Dann habe ich ihn mit den Erdbeeren und den Nektarinen kurz aufkochen lassen und alles anschließend püriert. Dann habe ich den Gelierzucker dazu gegeben und alles unter rühren aufkochen lassen. Anschließend 4 Minuten unter rühren sprudeln kochen lassen.
Tolle Farbe, oder?
Mit der Gelierprobe habe ich wirklich so meine Schwierigkeiten. Nach 4 Minuten habe ich die erste Gelierprobe gemacht: 1 Löffel auf einen Teller machen und warten. Ergebnis: Die Marmelade wird nicht fest. Also weiter kochen! Auf der Packung steht aber, dass man die Marmelade NICHT länger als 8 Minuten insgesamt kochen lassen soll.  Hm, gestern habe ich nach exakt 8 Minuten aufgehört und die Marmelade war leider nicht fest. Heute habe ich einfach mal noch weiter gekocht. Aber mehr als 12 Minuten habe ich mich dann doch nicht getraut. Eine weitere Gelierprobe hat ergeben, dass die Marmelade immer noch nicht fest war. Egal, hab ich mir gedacht. Ich habe die Marmelade abgefüllt und siehe da: Nach dem Abkühlen war sie fest!

Ich bin stolz auf mich!!!!

Allerdings weiß ich nun immer noch nicht, wann der richtige Zeitpunkt ist um mit dem Kochen aufzuhören…. :o(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner