Kochbuch Leser

Neues Gewürz macht alte Speisen frisch

Bereits Gioacchino Rossini sagte: „Falsche Gewürze tun ebenso weh wie falsche Töne.“ Versalzene Speisen bleiben ebenso auf dem Teller zurück wie Gerichte, denen die nötige Würze fehlt. Aus dem Grund gilt es beim Backen und Kochen, den eigenen Mut zusammenzunehmen und Neuheiten auszuprobieren. Wo früher nur Pfeffer und Salz im Gewürzregal standen, reihen sich heute interessante und exotische Kreationen aneinander. Wie hört sich beispielsweise „Bockshornkleesaat“ an? Das aus Fernost stammende Gewürz verleiht Curry sein charakteristisches Aroma. Fein gemahlen kommt es vorrangig in der asiatischen und indischen Küche zum Einsatz. Bevorzugen Sie Speisen aus dieser Region, lohnt sich ebenfalls ein Blick auf Curcuma. Die rot-bräunliche Substanz schmeckt scharf und in leichtem Maße säuerlich. Daher probieren Anfänger zunächst sparsame Dosierungen aus. Finden Sie an dem Geschmack Gefallen, passt das Gewürz vorzüglich zu Geflügel, Eiergerichten und Meeresfrüchten. Zusätzlich fördert es die Gesundheit, da es Kurkumin enthält.                                                   Dieses steht in dem Ruf:

  • Herpes vorzubeugen,
  • Alzheimer zu verhindern,
  • zur Zahnpflege beizutragen,
  • vor Fluoriden zu schützen
  • und als Antioxidans zu wirken.

Des Weiteren gehört Ingwer zu den gesunden Gewürzen. Die „Wunderwurzel“ verfügt über einen intensiven, leicht säuerlichen Geschmack. Durch die enthaltenen Wirkstoffe kommt es zu einem betäubenden Effekt auf Haut und Schleimhäuten. Daher hilft das Lebensmittel beispielsweise gegen Reiseübelkeit und Schmerzen.

Vanillesüß bis chillischarf – die Geschmacksvielfalt der Gewürze

Gewürze gehören zu den facettenreichen Nahrungsmitteln, die in keiner Küche fehlen dürfen. Von süß über säuerlich bis scharf zeigen sich zahlreiche Geschmacksrichtungen vertreten. Sie backen mit Vorliebe? Dann greifen Sie beim nächsten Kuchen doch auf die hochwertige Bourbon Vanilleschote zurück. Der mild-blumige Geschmack schenkt Ihren Speisen ein intensives Aroma, das über lange Zeit im Gedächtnis bleibt. In der Weihnachtszeit erfreuen sich Orangenschalen großer Beliebtheit. In Keksen, Plätzen und Lebkuchen verströmen sie ihre exotische Frische. Zudem kommen sie beispielsweise in der chinesischen Küche zum Einsatz. Dabei passt die Komponente besonders zu Schweine- und Entenfleisch. Sie lieben Ihr Essen schön scharf, um die Lebensgeister zu wecken? Dann gehören Chillischoten zwingend in Ihr Gewürzregal. Hierbei wählen Sie zwischen einer milden Schärfe, die beispielsweise Eintöpfen den richtigen Pepp verleiht, und einem feurigen Beigeschmack. Dieser findet sich oftmals in der südamerikanischen Küche wieder. Sie kochen lieber mediterran? Dann versehen Sie Ihre Speisen beispielsweise mit Lorbeerblättern oder edelsüßer Paprika.

Die aromatischen Brecht Gewürze verführen zu genießen

Von der Gewürzmühle Brecht gibt es eine große Auswahl an klassischen und weniger bekannten Gewürzen, die geschmackliche Vielfalt der Brecht Gewürze finden Sie natürlich auch im Internet. Zusätzlich finden die Kunden dort auch bereits fertige Gewürzmischungen, Kräuter und Salze. Im Bereich „Saisonales“ finden Sie Anregungen für zur Jahreszeit passende Gewürze. Nähert sich die Winterzeit, treffen beispielsweise Stollen- und Lebkuchengewürz auf Beliebtheit. Bei Brecht erhalten Sie die Ware in Bio-Qualität, sodass Sie sich an einem intensiven und kräftigen Geschmackserlebnis erfreuen. Die professionelle Verarbeitung sowie die aufmerksamen Qualitätskontrollen im Unternehmen sorgen für die Kundenzufriedenheit. Ihnen fehlt beim Kochen die ein oder andere neue Rezeptidee? Auch hier schafft die Website Abhilfe. Klicken Sie auf den Button „Rezepte“, um sich neue Anregungen fürs Kochen daheim zu holen. Ob Suppen. Hauptgericht, Dessert oder Getränk – von leicht bis schwierig finden Sie eine Vielzahl an Zubereitungsvorschlägen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.