Yakari -Abenteuer-Kochbuch für hungrige Indianer

Yakari ist ein junger Siox-Indianer, der die Sprache der Tiere versteht. Sein bester Freund ist Kleiner Donner, sein Pferd. Zusammen mit seinen Freunden erlebt er in der Prärie die unterschiedlichsten Abenteuer.

Unsere Tochter mag die Serie sehr gerne.

Heute möchte ich euch das Kochbuch für Kinder dazu vorstellen.

Yakari -Abenteuer-Kochbuch für hungrige Indianer

Inhalt des Kinderkochbuchs Yakari -Abenteuer-Kochbuch für hungrige Indianer

1. Kapitel Präriegesang und Donnerklang – Brutzeliges rund um Lagerfeuer und Grill

Im ersten Kapitel des Kinderkochbuches Yakari -Abenteuer-Kochbuch für hungrige Indianer gibt es leckere Rezepte für den Grill, unter anderem:

  • HotDogs im Stockbrot
  • Grilllachs mit Süßkartoffeln
  • Knobi-Käse-Brot
  • Grillkartoffeln
  • Gegrillter Mais mit Kräuterbutter
  • Marshmallow-Cookies

2. Kapitel : Picknick am Fluss des Vergessens- Häuptlings-Frikadellen und Nanaboso-Sticks für unterwegs

Hier findet man unter anderem die Rezepte für:

  • Schinken-Ecken
  • Caesar-Salad-Wraps
  • Sesambrötchen mit Lachsfüllung
  • Hähnchenkeulen mit Paprika-Dip

3. Kapitel Große Pause in der Wüstenschlucht – Snacks für hungrige Siouxschüler und ihre (Draht-) Pferde

Hier gibt es leckeres, wie zum Beispiel:

  • Croque Manitu
  • Bagels mit Jagdwurst
  • Salzige Hefeschnecken
  • Gebratenes Schinkensandwich mit krossen Chips

4. Kapitel Auf den Spuren von Stiller Fels und Schneller Schildkröte – Traditionelle Gerichte der Native Americans

Hier sind zum Beispiel folgende Berichte beschrieben:

  • Knuspertomaten mit Avocadocreme
  • Chili con Carne
  • Häuptlingseintopf
  • Gefüllter Kürbis
  • Veganes Navajobrot

5. Kapitel : Bitte Honig, aber ohne Bienen! – Süßes für kleine Schleckermäuler

Hier findet man unter anderem folgendes:

  • Indianermuffins
  • Erdnuss-Schoko-Cookies
  • Erdbeer-Sandwiches
  • Waldbeeren-Kuchen

Bei jedem Rezept steht zusätzlich zu den Zutaten, für wie viele Personen es ist, wie viel Zeit man für die Zubereitung benötigt, ggf die Dauer der Wartezeit und ein Schwierigkeitsgrad:

  • 1 Feder steht für einfach
  • 2 Federn stehen für mittelschwer
  • 3 Federn stehen für  anspruchsvoll.

Bei fast allen Rezepten steht ein zusätzlicher Tipp oder eine Information zu dem Gericht. Natürlich gibt es auch immer ein schönes Foto, so sieht man gleich wie das Gericht am Ende aussieht. Aber es gibt auch viele Abbildungen von Yakari und all seinen Freunden.

Anschließend gibt es noch ein Kapitel, welches “Großer Adler erzählt” heißt. Hier erfährt man ganz viel über die Indianer, die Ureinwohner Nordamerikas. Zum Schluss gibt es noch einige Tipps und Tricks aus der Tipi-Küche, zum Beispiel wie man ein Lagerfeuer macht oder Tipps zum Grillen.

Fazit vom Kochbuch für Kinder Yakari -Abenteuer-Kochbuch für hungrige Indianer

Unserer Tochter, 8 Jahre alt, gefällt dieses Kinderkochbuch sehr gut. Die Gerichte sind vielfältig und abwechslungsreich, dabei aber zum Glück nicht zu schwer zum Nachkochen. Toll ist, dass man auch viel wissenswertes über die Indianer und deren Nahrung erfährt.


Anzeige:

Bestellen kann man das Kochbuch für unsere kleinen Indianerfreundinnen und -freunde gleich hier: