Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones

Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones

Dieser Artikel enthält Werbung.

Winter is coming der Winter naht – so begann alles mit der beliebten Fantasy-Serie “Game of Thrones“. Die achte und ( leider) letzte Staffel wird in der Nacht vom 14. zum 15. April 2019 mit der ersten Folge auf Sky, zeitgleich mit dem amerikanischen Sender HBO, beginnen. Am 15. April kann man die erste Folge der 8. Staffel dann noch mal um 20:15 Uhr auf Sky anschauen.


Buchvorstellung : “Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones”

Heute möchte ich euch das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones vorstellen. Das Buch ist am 8. April 2019 im riva Verlag erschienen. Geschrieben hat es Patrick Rosenthal, der auch das Buch Das inoffizielle Asterix®-&-Obelix®-Kochbuch geschrieben hat.

Dieses mal nimmt er uns kulinarisch mit zu den Starks, Lennisters und Baratheons und kreiert uns Speisen, die nicht nur Arya, Sansa, Jon und Tyrion schmecken.

Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones

Insgesamt 50 fantastische Gerichte sind in diesem Kochbuch enthalten.

Inhalt des Kochbuchs “Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones”

1. Kapitel – Hauptspeisen

Los geht es im ersten Kapitel mit den Hauptspeisen. Hier findet ihr unter anderem die Rezepte zu folgenden Speisen:

  • Auerochse a la Winterfell
  • Fischeintopf im Brotlaib
  • Bierhammel im Brotlaib a la Castle Black

2. Kapitel – Suppen

Hier sind unter anderem folgende leckere Suppenrezepte beschrieben:

  • Waldpilzsuppe mit Schnecken
  • Goldene Suppe
  • Bier-Birnen-Suppe

3. Kapitel – Brote &Beilagen

  • Haferbrot Königsmund
  • Räucherlachstörtchen
  • Festmahlsalat

4. Kapitel – Desserts & Süßes

  • Süße Blaubeertörtchen
  • Aryas Ziegenkäsetörtchen
  • Sansas sweet Biscuits

5. Kapitel – Getränke

Hier findet ihr zum Beispiel leckere Getränke wie

  • Der Drink der roten Priesterin
  • Der blutige Bastard Cocktail
  • Drachenmilch
  • Honigwein

Aus dem Buch Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones möchte ich euch dieses mal gern zwei Rezepte vorstellen.

Haferbrot Königsmund

Haferbrot Königsmund aus dem Buch Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones

Haferbrot Königsmund
© Patrick Rosenthal

Zutaten für 1 Brot

  • 450 g Hafermehl
  • 175 g zarte Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 20 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 400 g Vollmilchjoghurt
  • 50 g Datteln
  • 50 g getrocknete Apfelscheiben
  • 50 g kandierte Orangenschale
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche 1–2 EL Wasser

Zubereitung

  1. Mehl, 150 g Haferflocken, Backpulver, Natron, Zucker und Salz in einer großen Schüssel gut vermengen.
  2. Ei und Joghurt in einer zweiten Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren, zur Mehlmischung geben und alles zu einem Teig verkneten.
  3. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  4. Datteln, Apfelscheiben und Orangenschale klein schneiden und unter den Teig heben. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig 1 Brotlaib formen und diesen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Den Laib mit etwas Wasser bestreichen und mit den restlichen Haferflocken bestreuen.
  5. Brot im Ofen 40 Minuten backen

Zitronenkuchen mit Zuckerguss

Zitronenkuchen mit Zuckerguss aus dem Buch  "Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones"

Zitronenkuchen mit Zuckerguss
© Patrick Rosenthal

Zutaten für 6 kleine Kuchenformen, 8 x 5 cm oder für 10 Muffinförmchen

  • 2 Bio-Zitronen
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Fett für die Formen
  • 100 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Die Zitronen heiß abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und die Schale abreiben. 1 Zitrone auspressen (die zweite wird später verwendet).
  3. Butter und Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  4. Eier, Mehl, Backpulver, Zitronenabrieb und -saft zugeben und verrühren.
  5. Den Teig in die gefetteten Förmchen verteilen und im Ofen 15–18 Minuten goldbraun backen. Dann die Küchlein vollständig abkühlen lassen.
  6. Vor dem Servieren den Puderzucker in eine Schüssel geben. Die zweite Zitrone auspressen und den Saft langsam mit einem Löffel unter den Puderzucker rühren, bis ein dicker Zuckerguss entsteht. Den Zuckerguss über die kleinen Kuchen löffeln und fest werden lassen.

Werbung

Das Buch wurde uns als Rezensionsexemplar vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.